Ihr Coach unter 0221-759 488 27 oder via E-Mail

Achtsamkeit

Kategorie Archiv

Achtsamkeit im Monat Juli: Gesellschaft

Wenn ich in diesen Tagen nach Hause komme, riecht es immer irgendwo nach einem Grill oder man hört Menschen zusammen im Garten sitzen und plaudern. Menschen sind im Allgemeinen gerne in Gesellschaft und suchen die Nähe der Anderen. Und in unserer von Schnelllebigkeit und Oberflächlichkeit geprägten Zeit ist ein stabiles soziales Netz sehr wichtig – nicht zuletzt auch zur Vermeidung eines Burnouts!
Ab und zu ist es daher gut, sich zu fragen, ob es in unserem Leben überhaupt noch Platz gibt für Freundschaften und soziale Kontakte – in der realen Welt, fernab von Facebook und Co. Und sich vielleicht auch einmal zu fragen, ob wir uns in unserem Umfeld noch in „guter“ Gesellschaft befinden.


Achtsamkeit im Monat Juni: Aktivität

Der Monat Juni steht für Aktivität, lateinisch activus, gleichbedeutend mit „tätig, wirksam“. Vielleicht fühlen Sie auch, dass die Zeit der Frühjahrsmüdigkeit vorbei ist, dass Sie aktiver sind, wieder mehr Energie haben, ja tatkräftiger sind? Es ist auch der Monat der Sonnenwende, der längste Tag des Jahres auf der Nordhalbkugel nähert sich. Viele Menschen sind nun draußen aktiv, genießen die Sonne in der Natur und bewegen sich wieder mehr. Mehr physische Bewegung führt oft auch zu mehr Bewegung im Kopf.


Achtsamkeit im Monat April: Neugier

In diesem Monat hält der Frühling endgültig Einzug. Das frische Grün an den Bäumen, das frühe Zwitschern der Vögel, die ersten Tulpen, frischer Spargel und Erdbeeren. Die meisten Menschen sind gut gelaunt und nutzen jeden Sonnenstrahl nach den kalten Tagen des Winters. Die Sonne gibt uns wieder mehr Energie. Auch Energie für Neues. Doch Neues setzt Neugier voraus.


Achtsamkeit im Monat März: Aufbruch

Haben Sie es auch bemerkt? Die Tage werden merklich länger, die Vögel wecken uns mit ihrem Zwitschern immer früher und wir nähern uns sogar der Tag-und-Nacht-Gleiche und damit dem Punkt, ab dem das Licht wieder mehr Zeit eines jeden Tages beherrscht als das Dunkel. Die Zeit des Winterschlafs ist vorbei. Im März spürt und sieht man den Frühling: die ersten blühenden Schneeglöckchen und Krokusse bringen wieder Farbe in die Natur und die ersten warmen Tage lassen die Bäume knospen. Auch in uns selbst spüren wir wieder mehr Energie und nutzen die ersten Sonnenstrahlen für einen Spaziergang.


Aktuelle Artikel