Ihr Coach unter 0221-759 488 27 oder via E-Mail

Achtsamkeit im Monat Februar: Frieden

Tipps gegen den Weihnachtsstress

Achtsamkeit im Monat Februar: Frieden

In diesem Monat möchte ich Ihre Aufmerksamkeit gerne auf „Frieden“ lenken. Ein schwieriges Thema in diesen Zeiten, in denen wir von vielen Krisenherden umgeben sind. Die meisten davon im Ausland, doch auch in unserem Land brodelt es.
Ich meine jedoch vor allem den inneren Frieden. Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, doch ich selbst kenne wenig Menschen, die ihren inneren Frieden gefunden haben – und dies auch ausstrahlen. Es ist in der heutigen Zeit auch nicht so einfach diesen zu finden: Ständig sind wir Reizen und Informationen ausgesetzt, die verarbeitet werden müssen. Unaufhörlich werden Anforderungen an uns gestellt, die wir versuchen zu erfüllen. Unsere Zeit ist knapp, „Muße“ wird immer noch kritisch betrachtet.


Viele Menschen versuchen sich daher kleine bewußte, „friedvolle“ Zeiten in ihren Alltag einzubauen, indem sie zum Beispiel meditieren, Yoga oder Tai Chi praktizieren, Achtsamkeitsübungen machen oder die Natur aufsuchen, um Kraft zu tanken.
Wie versuchen Sie inneren Frieden zu finden? Was beruhigt Sie? Was bringt Ihren Puls runter? Was bedeutet für Sie persönlich „innerer Friede“? Sind Sie zu“frieden“ mit Ihrem Leben? Oder spüren Sie eine Unruhe, wenn Sie über Ihr Leben nachdenken? Vielleicht ist es Zeit, etwas zu ändern und gerade den nahenden Frühling zu nutzen, in Ihrer Seele auch einen „Hausputz“ zu machen und sich bewußt den Dingen zu widmen, die Sie unzu“frieden“ sein lassen?
Ich wünsche Ihnen inspirierende Gedanken und den Mut „hinzusehen“!

Andere Artikel

Schreibe einen Kommentar